Storytelling-Blog

Gewinner des deutschen Werbefilmpreises 2016 im Zeichen des Storytelling

Die Gewinner des deutschen Werbefilmpreises 2016 stehen fest und wurden Anfang März in Hamburg verliehen. Dabei haben in den wichtigsten Kategorien ausschließlich Storytelling-Filme gewonnen.“Werbefilme müssen eine Bedeutung für die Menschen haben und über den Bildschirm hinaus wirken“, sagte Guido Heffels, Jury-Präsident des Deutschen Werbefilmpreises.

Der #heimkommen-Spot von EDEKA (Agentur Jung von Matt) hat gleich zwei Preise abgeräumt. Als bester Werbefilm und in der erstmals vergebenen Kategorie „Best of Digital Content“. Damit wurde der Spot zusätzlich für seine virale Wirkung in den digitalen Medien ausgezeichnet.

Der Preis in der Kategorie „Bester Nachwuchswerbefilm“ ging -wie zu erwarten- an „Dear Brother“ der Filmakademie Baden-Württemberg (Dorian Lebherz, Daniel Titz).

Beide Gewinnerfilme zeigen beispielhaft die emotionale Wirkung von Corporate Storytelling. In beiden Filmen wird das Produkt oder die Marke nur am Rande erwähnt, dennoch ist es untrennbar mit dem Spot verbunden. Eine perfekte Inszenierung durch die Kopplung von Informationen und Emotionen.